Geschichte

  • am 26. Juli 1962 findet in der noch heute geöffneten Gaststätte Brauhof in Freiberg die Gründung des MC Freiberg im ADMV der DDR statt

  • bereits im September 1962 startet das erste von insgesamt 23 Freiberger K-Wagenrennen vor mehr als 5000 begeisterten Zuschauern

  • in den folgenden Jahren finden auch die Sektionen Straßenrenn-, KFZ-Veteranen- und Rallyesport sowie Touristik immer mehr Interessenten und es beginnt ein bewegtes Clubleben. So treffen sich z. B. alle Clubmitglieder einmal monatlich zu einem lockeren Clubabend, um so manches spannende „Benzingespräch“ zu führen

  • in allen Sektionen stellte der MC Freiberg mehrere Bezirks- oder DDR-Meister , sowie Platzierte. Mehrere Sportfreunde vertraten zu Rennveranstaltungen als Mitglieder der Nationalmannschaft die Farben der DDR beim „Pokal der sozialistischen Länder“

  • mit dem 1970 zum Weltmeisterschaftslauf auf dem Sachsenring mit seiner Werks-MZ leider tödlich verunglückten Günther Bartusch hatte der Club 1969 sogar einen Vizeweltmeister in der Klasse bis 250 cm³ in seinen Reihen
  • bis 1989 organisierten die ca. 150 Mitglieder des Motorsportclubs insgesamt 23 Kartrennen, 11 Veteranenrallyes, 3 Motocrossläufe, 5 Mockikrallyes und nicht zu vergessen unzählige touristische Ausfahrten zu den schönsten Zielen der DDR und ins nahe Ausland

  • nach 3 schwierigen Jahren findet der „MC Bergstadt Freiberge.V.“ mit ca. 120 Mitgliedern 1991 im ADAC endlich einen neuen Dachverband , aber Motorsport ist nun nach der politischen Wende noch kostenintensiver und schwer organisierbar geworden
  • in den Sektionen Straßenrennsport sowie im Kartsport spielen die Fahrer aber weiterhin eine gute  Rolle. So bei Läufen zum Alpe-Adria-Cup , der Tschechischen Meisterschaft oder EM-Läufen der Motorräder und Wildkartstarts zur Motorrad WM am Sachsenring. Erfolge gelingen auch in der Serie der historsichen Rennwagen HAIGO
  • im Vereinsleben stehen nun der Kartslalom des ADAC, ausgerichtet zu verschiedenen Festen der Stadt und die Mithilfe bei Veranstaltungen wie der „ Sachsenclassik “, der Ralley „ Freiberger Land “ und verschiedener Veteranenveranstaltungen im Vordergrund

  • jährlicher Höhepunkt ist seit 1997 unsere „ Januarveranstaltung “, bei der aktive Fahrer und Mitglieder des Vereins den Sponsoren einmal in gemütlicher Runde DANKE sagen und mit stets interessanten Ehrengästen spannende Talkrunden geführt werden